Die Weltraumbestattung ist die wohl ausgefallenste Bestattungsart, bei der ein kleiner Teil der kremierten Asche des Verstorbenen in den Weltraum getragen wird. Für eine Weltraumbestattung ist eine Feuerbestattung zuvor notwendig. Ein kleiner Teil der Asche (etwa 1-7 Gramm) wird in eine spezielle Metallkapsel gefüllt und dann zusammen mit anderen Mini-Urnen, meist von Amerika aus, mit einer Rakete in den Weltraum zu den Sternen befördert.  Der verbleibende Großteil der Asche kann somit herkömmlich in einer Urne beigesetzt werden.

Die Weltraumbestattung